Biografie

Nathan Pedreira a.k.a Nate57, geboren am 05.07.1990, hat mit seinem erfolgreichem Debütalbum „Stress aufm Kiez“ und dem Top 10 Mixtape „Auf der Jagd“, dem deutschsprachigen Straßen Rap in den letzten zwei Jahren ein neues ernstzunehmendes Gesicht gegeben und ganz nebenbei Hamburg in der Rap-Welt wieder relevant gemacht.

Aufgewachsen ist er in dem aus den Medien als „Hamburger Bronx“ betitelten Karolinenviertel (20357), einem Teil des durch die Reeperbahn berühmt gewordenen Stadtteils Sankt Paulis.

In diesem von Türken, Zigeunern und Linksextremen geprägten Umfeld kam er als Sohn eines Afrikanischen Reggae- Musikers und einer dem verarmten Adel entstammenden deutschen Gräfin schon sehr früh in Kontakt mit guter urbaner Musik. Auch durch seine beiden älteren Brüder beeinflusst hört er bereits seitdem er denken kann Hip Hop, vor Allen Dingen 90er Rap und Jamaikanischen Raggamuffin von Künstlern a la NWA, General Degree, Wu Tang, Lexxus, 50 Cent, Bob Marley, 2Pac und Notorious B.I.G, die ihn bis heute begleiten und zu neuer Musik Inspirieren.

Angetrieben durch Rivalitäten verschiedener Strassenbanden mit Migrationshintergrund aus einschlägig bekannten Stadtteilen Hamburgs, schrieb er mit fünfzehn Jahren seine ersten Raptexte und repräsentierte fortan seine „Jungs“ und seine Gegend in der so genannten „Hamburger Viertelrap-Zeit“. Aufgrund fehlender Aufnahmemöglichkeiten nahm er seine Tracks nur gelegentlich bei Bekannten aus dem Viertel oder in Jugendhäusern wie in Wilhelmsburg (Hamburg Süd) mit amateurhaftem Equipment auf. Parallel zu dieser Entwicklung wurde sein Alltag immer stärker durch seinen verbrecherischen Lebensstill bestimmt, der nach wiederholten Festnahmen in einer dreijährigen Bewährungsstrafe mit Auflagen mündete. Alarmiert durch diese Gegebenheiten, entschloss sich sein ältester Bruder Blacky White, der bereits seit einigen Jahren Musik produzierte und selbst mit den Nachwirkungen seiner eigenen kriminellen Laufbahn zu kämpfen hatte mit seinem Bruder zusammenzuarbeiten.

Daraus resultierend gründete Blacky im Frühjahr 2008, nach anderthalb Jahren Vorbereitung und der Fertigstellung von Nates erstem Mixtape „Willkommen auf St.Pauli“, das Independent Label Rattos Locos Records als Plattform für ihre Musik. Selbiges Mixtape wurde dem bis dato eingeschlagenen Weg folgend genau wie die zuvor veröffentlichten Tracks zum Free-Download im Internet bereitgestellt und von einer Street & Online Promotion-Kampagne begleitet.

Danach folgte sein zweites Mixtape „Verrückte Ratten“. Diesmal eine Kollaboration mit seinem Label-Partner Telly Tellz, ebenfalls als Free Download über RL Records veröffentlicht. Das dazu ausgekoppelte Street Video zu dem Track „Blaulicht“ hat mittlerweile in der Szene Kultstatus erreicht und weckte das Interesse einer ganz neuen Hörerschaft die sich bisher kaum für deutschen Street Rap begeistern konnte. Am 25.06.2010 erschien dann das mit „Stress aufm Kiez“ betitelte Debütalbum von Nate57 und stieg direkt auf Platz 37 in die deutschen Albumcharts ein. Das Werk wurde von seinem Bruder Blacky White produziert und auch featuretechnisch wurde ausschließlich auf das enge Labelumfeld zurückgegriffen. Ziel war es einen möglichst unverfälschten Soundtrack zum Leben und den Erfahrungen eines Heranwachsenden aus Hamburg Sankt Pauli zu erschaffen. Ohne sich an billigen Klischees zu bedienen und Stumpfsinnigkeit zu verbreiten erzählt Nate von sich und seinem Umfeld aus vielen verschiedenen Perspektiven und zeigt als eine der Facetten auch die Risiken und Nebenwirkungen des „Verbrecher Lifestyles“ auf. Nach dem erfolgreichen Erstlingswerk wurde es eine Zeit lang ruhig um Nate, da es krankheitsbedingt kaum ein Lebenzeichen von ihm gab.

Erst im Sommer 2011 ist er mit einem Knall wieder zurück ins Rampenlicht getreten um sein neues Mixtape „Auf der Jagd“ zu präsentieren. Diesem Release gelang mit dem Einstieg auf Platz 10 der deutschen Albumcharts der höchste Charteinstieg eines Mixtapes in der deutschen Musikgeschichte und mit Platz 42 in der Schweiz der erste Charterfolg für Rattos Locos außerhalb der BRD. Die Video-Auskoppelung „Sie`s ne Bitch“ erlangte bei Youtube in weniger als 4 Wochen über 2 Millionen Klicks und auch sonst schlägt der Hype um Nate immer neue Wellen.

Zurzeit arbeitet Nate57 an seinem zweiten Album.

Discographie

Image Caption

Willkommen auf St. Pauli

Image Caption

Verrückte Ratten Mixtape

Image Caption

Stress aufm Kiez Album

Image Caption

Auf der Jagd Mixtape

Image Caption

Logbuch - Varoius Artists

Image Caption

Land in Sicht Album

Nate57

rattoslocos311009780
IMG6660
IMG6058
RattosL-Live-94
KlNate57LiSPressePixByLeemaas01
KlNate57LiSPressePixByLeemaas03
KlNate57LiSPressePixByLeemaas04
KlNate57LiSPressePixByLeemaas02
Nate5703
0012

Nate57 - Videos