Biografie

Telly Diallo a.k.a Telly Tellz wurde am 02,02,1990 als Sohn eines Metallbauers aus Guinea Konakry (Westafrika) und einer deutschen Volkswirtin in Hamburg geboren. Aufgewachsen ist er in einem, an eine Ausländerwohnheim Siedlung angrenzenden Sozialbaublock in der Sibeliusstrasse in Hamburg Bahrenfeld. In seiner Kindheit wurde er ständig mit den Konflikten zwischen den verschiedenen Volksgruppen und Kulturellen Ausrichtungen in seiner Nachbarschaft konfrontiert und musste daher sehr früh lernen sich in diesem Umfeld durchzusetzen.

Als Jugendlicher war er dann vier Jahre als Leistungsorientierter Basketballer aktiv. Über die Hälfte der Zeit war er Teil der Hamburger Basketball Auswahlmannschaft und machte sich damit einen Namen in der Szene. Mit Mitte Sechzehn ging er dann für ein Jahr in ein Schüleraustausch Programm in die USA um Abstand von seinem gewohntem Umfeld zu bekommen. Dort lebte er bei einer Mexikanischen Familie in der Nähe von Oakland in Nordkalifornien. In dieser neuen Umgebung lernte Telly erstmals was Liebe für die Familie, Loyalität und zusammenhalt wirklich bedeuten, denn seine Gastmutter nahm ihn wie einen eigenen Sohn in die Familie auf und tätowierte sich sogar seinen Namen auf die Rechte Schulter. Die meiste Zeit hing er dort mit den Latino Crews vom Block ab, feierte und rauchte jede Menge Green. Kein Wunder, da seine Gastmuter die Anlaufstation für die Ghettokids der Nachbarschaft war.

Zurück in Deutschland bekam er dann eine harte Realitäts-Klatsche und merkte in was für einer Situation er sich wirklich befand. Aufgrund von finanziellen und familiären Problemen, musste er seine Basketball Laufbahn abbrechen und konzentrierte sich von da an zwangsläufig immer mehr auf den Ernst des Lebens und das Geld machen. Beeinflusst durch seinen besten Freund Nate57 und dessen erste Erfolge in Sachen Rap wurde bei ihm der Wunsch sich selbst Künstlerisch zu verwirklichen geweckt und so fing er 2007 selbst an Texte zu schreiben und veröffentlichte auch bald seine ersten Tracks im Internet.

Parallel dazu wurde Nates ältester Bruder Blacky White auf sein Talent aufmerksam und signte Ihn als zweiten Artist bei Rattos Locos Records. Telly verarbeitet seither seine Erfahrungen und Erlebnisse in seinen Texten und erzählt (T.Tellz) dem Zuhörer Interessante Stories aus dem Leben und das tut er aus seiner ganz eigenen Perspektive.

Ob es um Frauen Geschichten oder um das einfache Überleben in der Grosstadt geht, Telly bringt mit seiner offenen lockeren Art das Thema ziemlich klar auf den Punkt und bringt dazu meist noch eine smarte Pointe mit ins Spiel. Ende Februar 2009 wurde nach verschieden Features und Free Tracks das erste Mixtape von Telly Tellz „Verrückte Ratten" eine Kollaboration mit seinem Labelpartner Nate57 über RL Records als Free-Download veröffentlicht.

Ausserdem war er 2010 auf dem erfolgreichen Debütalbum von Nate57 mit zwei Beats und einem Feature Auftritt vertreten. Sein erstes käufliche erwerbliche Mixtape „Mischlingskind" erschien am 12. November 2010 und sorgte mit den dazugehörigen Videos „Umsatz" und „Mischlingskind/Hamburg" für erhebliches Furore im deutschem Rap-Game.

Seither war Telly Tellz auf dem Top 10 Mixtape von Nate57 zu hören und hat als Support Act für die Französische Formation „Sexxion d'Assaut" erste Tourerfahrungen gesammelt. Telly arbeitet derzeit an seinem Debutalbum, welches noch 2014 herauskommen soll.

Discographie

Image Caption

Verrückte Ratten Mixtape

Image Caption

Mischlingskind Mixtape

Image Caption

Logbuch - Varius Artists

Telly Tellz

DSC001635950080
DSC0073
IMG0718
RattosL-Live-38
RattosL-Live-6421530095
RattosL-Live-87
Telly4NiculaiConstantines
TellyTellzpics-by-Lee-Maas
IMG5581
IMG6675
telly-news

Telly Tellz - Videos